Home-Bleaching

Home-Bleaching wird mit Hilfe von Schienen, welche mit niedrig-prozentigem H2O2-Gel (ca. 3%) gefüllt sind, durchgeführt. Der Patient trägt diese Schienen vorzugsweise nachts für eine Dauer von 3-4 Wochen. Diese Schienen sind im Handel erhältlich, höhere Passgenauigkeit haben vom Zahntechniker angefertigte Schienen.

Die lange, vielfach schlecht kontrollierbare Verweildauer des H2O2-Gels auf der Zahnoberfläche, manchmal auch die exzessive Verwendung – man möchte noch ein bisschen weißere Zähne erreichen – führt zu massiven Beschädigungen der Zahnoberfläche, vergleichbar einem regelrechten Ätzvorgang.
Das Zahnfleisch ist durch auslaufendes Gel gefährdet, Entzündungen sind häufig.

siehe auch